Machbarkeitsstudie Baumrigolen Beethovenstraße

Wie können Kunst und Maßnahmen des Klimaschutzes erfolgreich miteinander kombiniert werden?

Dieser Frage gehen wir zurzeit im Zuge einer Machbarkeitsstudie nach, die untersucht, wie solch eine Kombination in der Beethovenstraße in Duisburg-Rheinhausen realisiert werden könnte. In Verbindung mit dem Klima-Kunst-Projekt „Allegro“ der Duisburger Künstlerin Mila Langbehn sollen Dachflächen abgekoppelt und das Regenwasser in Baumrigolen geleitet werden, um dort Bäumen zur Verfügung zu stehen.

Über die letzten Monate hinweg haben wir fleißig an der Ermittlung der Grundlagen und der Ausarbeitung einer möglichen Realisierung gearbeitet und freuen uns auf die Zwischenpräsentation im August bei der wir Interessierten das Projekt „Allegro“ und den aktuellen Stand der Machbarkeitsstudie vorstellen wollen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.