Ökokonto

Neben der direkten Umsetzung von Kompensationsmaßnahmen bietet das Bundesnaturschutzgesetz entsprechend §16 BNatSchG in Verbindung mit §32 LNatSchG NRW die Möglichkeit zur Umsetzung vorgezogener Kompensationsmaßnahmen, die in Form eines Ökokontos bevorratet werden. Zur Umsetzung und Führung eines Ökokontos gelten die gesetzlichen Vorgaben der Ökokontoverordnung (Ökokonto VO). Dazu wird im Vorfeld ein Konzept erarbeitet, welches die vorgesehenen Maßnahmen beinhaltet. Die Bewertung erfolgt dabei analog zum Vorgehen beim Landschaftspflegerischen Begleitplan.